Samstag, 28. März 2015

Shirt Marla

Mein Projekt vom Nähcamp liegt hier immer noch unvollendet auf meinem Nähtisch.
Immerhin habe ich bereits einen kleinen Teil wieder aufgetrennt.
 
 
Direkt nach dem Nähcamp brauchte ich aber ein schnelles Projekt für mich.
Schließlich hatte ich Stoffe und Schnittmuster am Wochenende dabei und bin nicht dazu gekommen.
 
Hier nun ein schnelles Projekt nur für mich
 
 
Marla habe ich gewählt, weil mir die Teilung gut gefiel.
Gerne trage ich auch Motivstoffe,
nur müssen die Motive dezent daher kommen und nicht zu
bunt wirken.

Marla enthält ursprünglich eine Knopfleiste in der vorderen Mitte.
Diese habe ich vorerst weggelassen, ist halt nicht so ganz meins.

 
Mein Fazit:
Die Spielerei mit unterschiedlichen Mustern und Unistoffen finde ich toll.
Die Passform ist noch nicht so meins.
Ich werde das nächste Shirt eine Nummer größer zuschneiden,
zumindest im oberen und Armbereich, denn da fühle ich mich nicht so wohl.
Ebenso der Halsausschnitt, der liegt vorne etwas eng an.
 
Tragekomfort stellt sich ja erst beim tragen ein,
von daher werde ich mein abschließendes Urteil etwas später fällen ;-)
 
LG Anja


Freitag, 27. März 2015

Osterhäschen

Ein kleines DIY habe ich dieser Tage im Netz gefunden.
Da Ostern nicht mehr weit ist,
habe ich ganz schnell einen ersten Versuch gestartet.
 
 
Da das Wetter hier nicht zum draußen verstecken einlädt,
hat sich das kleine Ostersäckchen auf meiner Fensterbank
zwischen Kräutertöpfchen und Weihnachtssternen verssteckt.
 
Genäht habe ich aus den tollen Gütermann-Stoffen,
welche wir beim Nähcamp von smilla-Berlin
erhalten haben.
Außen braucht das kleine Ostersäckchen etwas stabileres.
Der schwedische Stoff eignet sich ganz gut.
Ich bin über das Ergebnis der Farbkombination doch positiv überrascht.

 
Mangels geeignetem Osterband,
musste das Gütermannband noch einmal herhalten.
Dies soll sich aber bis nächste Woche noch ändern.
 
Vielleicht schaffe ich noch ein paar Geschenkesäckchen bis Ostern.
Mein Dank geht aber für das tolle und einfache DIY an
 
LG Anja
 


Mittwoch, 25. März 2015

Nähcamp 2015 (Werbung)

Am Wochenende durfte ich wieder am
 
 
teilnehmen. Wie im letzten Jahr, kann ich gleich vorweg nehmen,
war es ein wunderschönes Wochenende unter Gleichgesinnten.
 
In diesem Jahr waren wir ein paar mehr Teilnehmerinnen,
da die ursprüngliche Anmeldeliste bereits nach kurzer Zeit ausgebucht war.
Kurzerhand wurde die Teilnehmerzahl auf ein angemessenes Maß aufgestockt
und somit konnten noch ein paar Nähbegeisterte mit campen.
 
Organisiert wurde das Wochenende von drei ganz lieben engagierten
Nähmädels. Elke, Catrin und Marie.
Auch ich möchte hier noch einmal Danke sagen für die tolle Organisation.
Wir haben "gewohnt" im Hotel Dorint Berlin Adlershof,
wurden mit leckerem Essen verwöhnt und das Personal hatte für alles ein offenes Ohr und
versuchte uns alle Wünsche zu erfüllen.
 
Ach so, leider habe ich kein einziges Foto gemacht, leider!,
aber bei Elke findet Ihr von den anderen Teilnehmerinnen ganz viele.
 
Mein Projekt an diesem Wochenende ist auch bisher noch nicht fertig.
Hatte mich wohl etwas übernommen ;-)
Nein, ich wusste vorher, dass es vermutlich nicht zu schaffen ist,
aber ich brauchte ja ganz viel Rat und den habe ich dort erhalten.
Einmal in Form der ganzen Nähmädels, welche mich
auch immer wieder aufgemuntert haben, wenn es gerade nicht so lief und
einmal von Sabine.
Sabine von smilla- Berlin ist gelernte Schneiderin und betreibt in Zusammenarbeit einen
ganz tollen Stoff/ Nähladen in Berlin-Schöneberg.
Sie stand uns das ganze Wochenende zur Seite und hat überall mit Rat zur Seite gestanden.
 
 
Auch in diesem Jahr gab es wieder ganz tolle Bücher vom
Das Buch Kissenkult, hat jeder Teilnehmer für sich erhalten.
Weitere Bücher wurden dann zur Ansicht zur Verfügung gestellt und am
Ende unter den Teilnehmen verlost.
Der EMF Verlag hat, was ich bisher gesehen habe, ganz tolle Handarbeitsbücher.
Hier werde ich bestimmt in der nächsten Zeit noch ein wenig schmöckern und meine
Wunschliste ergänzen.
Weiterhin haben wir vom smilla-Berlin und vom Stoffbüro Stoffpakete erhalten,
welche uns zu neuen Projekten inspirieren sollen.
 
Abschließend möchte ich mich auch noch bei allen Teilnehmerinnen bedanken.
Ohne Euch, Mädels, hätten wir nicht eine so tolle Dankeschön-Sammlung machen können.
Und ein ganz großes Dankeschön an Christine.
Christine hat drei super schöne Karten für die drei Organisatorinnen gebastelt. 
 
Ich freue mich jedenfalls jetzt schon auf das Nähcamp 2016!
 
Bis dahin LG Anja
 
 
 
 
 


Donnerstag, 19. März 2015

Frühlingsgruß

sende ich in dieser Woche noch schnell,
bevor das Regenwetter den Himmel wieder verdunkelt.
 
Mit Erkältung kann man ja nicht nur im Haus rumsitzen,
schon gar nicht wenn das kleine Kind auch zu Hause ist.
Da sind wir kurzerhand in den Baumarkt und haben ein paar
Frühlingsblümchen gekauft.
 
Mein "Hochbeet" steht direkt vorm Küchenfenster und war mir etwas zu trist.
Gut das es dieses schwedische Möbelhaus mit seinen vielen Ideen gibt.
 

 
Mein direkter Blick aus der Küche,
Etwas später möchte ich gern Hängeerdbeeren in die Töpfe haben,
ansonsten überlebt bei mir sowieso nichts im Garten,
da ich keine Zeit dafür finde.
 
Ein Topf ist leer geblieben, da die Blume auf den Tisch in die Sonne
gezogen ist.
So lässt es ich am Nachmittag bei einem Kaffee in der Sonne doch
schnell gesund werden ;-)
 
Liebe Grüße
Anja


Dienstag, 17. März 2015

Unnerbüx für mich

Auch ich musste mich an pattydoo Ihrem Freebook "Panty Eve" versuchen.
 
Heute mal ohne viel Worte,
ich finde das Ebook toll und mir passen die Schlüppis gut.
Genäht erst einmal zur Probe aus Resten
gab es nun auch für mich eine Hello Kitty


Hinten musste ich stückeln.

 
Als nächstes habe ich dann den Skullyjersey vernäht
 
 
An der ein oder anderen Stelle könnte ich Kleinigkeiten verändern,
wird aber wohl ewig dauern, da, wie gesagt, die Passform gut ist.
 
Ich freu mich, endlich einen für mich passenden Pantyschnitt gefunden habe.
 
Ich wünsch Euch eine schöne Woche,
ich geh dann mal fürs Nähcamp packen...
LG Anja


Sonntag, 15. März 2015

Kleiner Frühjahrsputz oder wenn Kinder wachsen

Seit einiger Zeit geht am Wochenende eine meiner Mädels
zum schwimmen mit dem Opa.
Es sind immer nur ein paar Stündchen in denen ich nur eine um mich rumschwirren habe.
Dies ist die Gelegenheit mal auf die Eine einzugehen.
Dieses Wochenende nutzte ich dafür um den Kleiderschrank der Großen durchzusehen.
Klingt langweilig, wir hatten aber Spaß dabei,
alleine meine Aufmerksamkeit nur der Großen zu schenken,
 macht schon viel aus.
Festgestellt wurde, dass Sie definitiv gewachsen ist in letzter Zeit,
denn Hosen konnten wir einige, weil zu kurz, aussortieren.
Das bedeutet natürlich für mich in nächster Zeit Hosen nähen,
im "Fundus" habe ich keine mehr in Ihrer Größe und kaufen möchte ich auch nicht.
Den Anfang macht nun eine einfache, aber bequeme Hose




Ein wenig zu lang ist sie mir geworden,
aber Sie wächst sicherlich noch rein.
Der Schnitt ist eher schmal geschnitten.
Am Popo könnte Sie meiner Ansicht noch etwas besser sitzen,
aber das ist Ansichtssache,
mag aber vielleicht auch am Stoff liegen,
denn der gleiche Hosenschnitt aus Nicki für die kleine Maus genäht,
natürlich etwas kleiner, sah etwas anders aus.
Hier könnt Ihr vergleichen.

Und die Hose ist von Näähglück by Sophie.
Sweat vom Stoffmarkt.

Eine weitere Hose liegt hier schon zugeschnitten.

LG Anja







Montag, 9. März 2015

Hier kommt die Maus...

... oder die Mäuse ;-)

 
Das Große Kind bekam die Große Maus.




 

 
Das Kleine Kind bekam die Kleinen Mäuse.
 
Das Kleidchen der Kleinen ist eigentlich ein Schnabelina Trotzkopf,
naja in den Grundzügen.
Der Rest ist einem Schnitt aus der
Ottobre "Lucky Cat" nachgeahmt.
Ich war nämlich einfach zu faul den Schnitt abzuzeichnen.
 
Etwas groß wirkt es noch, ein wenig von Nachthemd hat es auch,
machen wohl die Farben, aber ich hoffe durch eine rot/pinke Leggings
kann ich dieses wet machen.
 
Die Große hat das Raglanshirt von Mamahochzwei.
Leider ist der Ausschnitt hinten doch noch etwas zu groß geraten,
naja einen zweiten Versuch habe ich nicht,
also tragen wir es so und
im Sommer geht es bestimmt.
 
Zum Sommer plane ich übrigens die Ärmel zu kürzen,
wäre ja sonst schade, wenn es erst im Herbst wieder getragen werden kann.
 
LG Anja
 
Ach ja, ganz wichtig, der Stoff ist von Snaply!
und auch wichtig, weil doch schön, der Stoff wird in Kombination geliefert.
Damit meine ich, eine Hälfte Maus/Mäuse, andere Hälfte Blümchen.
Somit hat man alles was man brauch und es bleibt nicht so viel übrig.
 
 

Samstag, 7. März 2015

Nähutensilien

Vor kurzem habe ich beim Badezimmer putzen einen Rappel bekommen 
Und wir mussten sofort das Badezimmer neu einrichten. 
Bei mir ist das immer so, wenn ich was möchte dann sofort und gleich, 
Naja manchmal klappt es auch.

Das neue Badezimmer möchte ich euch hier nicht zeigen,
Es ist Standard vom Möbelschweden,
Aber in den Möbelkartons machte ich eine Entdeckung.

Dort waren lange feste Leisten enthalten. 
Sie dienten nur als Füllmaterial.

Von meinem Mann habe ich mir die Leisten zurecht schneiden lassen 
Und nun habe ich endlich Lineale, in die ich nicht ständig mit dem Rollschneider hacke.



LG Anja

Freitag, 6. März 2015

Alice

Letztes Wochenende war Stoffmarkt in Berlin.
Ich erspare Euch die Fotos,
viel zu viel ist wieder ins Täschchen gewandert.
(oder lag es an der neuen Schnabelina Bag, ist die vielleicht doch viel zu groß)
Ich war dieses mal mit beiden Kids dort, ja ja nur Mut,
aber nehmt auch die Oma mit, dann könnt Ihr in Ruhe shoppen ;-)
Da ich keinen Kinderwagen für die Kleine Püppi mehr habe,
haben wir kurzerhand den Fahrradanhänger umfunktioniert und die Kids
darin festgeschnallt.
Hach wie entspannt, okay ein wenig gequängel, aber da kann man ja drüber weg hören ;-)
Nachteil war tatsächlich, sobald ich etwas gekauft hatte, wanderte es in den
"Kofferraum" und ich habe schnell den Überblick verloren.
Egal, bis zum Sommer werde ich es wohl nicht mehr auf den Stoffmarkt schaffen,
ja das weiß ich jetzt schon, und eingekauft habe ich hauptsächlich Kombistoffe
(Uni, Streifen, Punkte, Sterne)
 
Für mich ist auch was ins Körbchen gehüpft.
Ein StreifenStrickJerseyIrgendwas.
Ein Coupon.
Dieser hat es nun nicht einmal in den Schrank geschafft.
 
Fragt nicht wie, irgendwie bin ich Mitte dieser Woche auf
Alice aufmerksam geworden.
Ich fand die hat was, schön, aber locker, evtl. auch edel (je nach Stoff)
Ich habe die Doppelgröße 40/42 mit kleiner Nahtzugabe zugeschnitten.
Der Zuschnitt hat am längsten gedauert,
ich musste ja ein wenig auf die Streifen achten.

Die Arme habe ich dann einfach irgendwie zugeschnitten und
vor dem annähen ein wenig gedehnt.
Somit konnte ich die meisten Streifen anpassen.
Das dunkelgraue Bündchen hatte ich vor ein paar Wochen bei Stoff und Stil mitgenommen,
Grau kann man ja immer gebrauchen.
Das es nun so perfekt passt, hätte ich nicht gedacht.
 
Bei den Fotos hatte ich versucht mal "locker" zu sein,
denn ich mag keine Fotos von mir.
(tolle Voraussetzung für einen Blog)

Hier mit Hohlkreuz, egal es geht um die Alice!
 
Meine erste Anprobe war etwas Zwiespältig.
Ich mochte den Pullover, fand er saß aber nicht so richtig.
Heute dann den ganzen Tag an und
ich zuppel nicht, ich ziehe nicht, ich fühle mich einfach wohl.
 
Hier muss definitiv noch eine Alice folgen,
also werde ich das Schnittmuster mal nicht so weit wegpacken.
 
Nun hoffe ich, dass die günstige Alice (Material ca. 9 €!)
die nächsten Wäschen gut übersteht und der Jersey nicht ausschlabbert.
 
Ich wünsch Euch ein schönes, frühlingshaftes Wochenende!!!
Ich freu mich so, es soll warm werden...
LG Anja
 


Montag, 2. März 2015

Wohlfühlhose

Für dir kleine Maus.
Mit Paspel am Po,
Wollte ich unbedingt mal probieren.
Wird aber wohl vorerst nicht wiederholt, 
Da die Hose dann am Po nicht mehr richtig passt.

Die Kleine fühlt sich wohl.
Und Klara musste unbedingt mit aufs Bild ;-)

LG Anja

Hose von hier passt wirklich super! Danke Sophie!