Donnerstag, 22. Oktober 2015

Und wieder eine Alice

Heute mal etwas genähtes für mich:

Eine Alice...


Mal wieder ein schnelles Projekt um mich glücklich zu machen


Genäht aus einem Stoffcoupon, ein leichter Jersey.
Auf die Streifen konnte ich hier nicht so genau achten, 
Da der Jersey sich immer verzogen hat.
An den Schultern habe ich im Nachhinein noch Abnäher gemacht, 
da mir der Halsausschnitt zu groß war.

Ich habe in der Alice einen für mich wunderbaren Basisschnitt gefunden.

 
LG Anja

...und heute geht es damit rüber zu Rums.


Dienstag, 20. Oktober 2015

Häkelarbeiten

Bereits im letzten Jahr hatte ich mich an Häkelnadel und Wolle versucht.
Ich wollte eine Alternative zum nähen,
denn die Maschine kann man nicht überall mit hinnehmen
und Ihr mögt es kaum glauben,
es gibt Tage da mag ich nicht an die Maschine,
aber trotzdem etwas machen.

Im Frühjahr durfte ich mit meinen Mädels drei Wochen zur Kur.
Der Idealle Zeitpunkt um meine Häkelfähigkeiten zu vertiefen.
Dank YouTube konnte ich auch einiges ausprobieren. 

Wie der Zufall es so wollte,
hatte ich ziemlich schnell Kontakt zu einer anderen Mama gefunden,
welche auf dem gleichen Flur wohnte,
Ihre Jungs waren genauso alt wie meine Mädels,
sie übt den gleichen Beruf wie ich aus
und sie hatte Häkelsachen dabei :-)

Na wenn das nicht geplant war, von irgendjemanden...

Somit saßen wir abends, wenn die Kinder schliefen,
und haben uns den Nadeln und einem Glas Wein hingegeben
(hoffentlich reißt das nie jemand aus dem Zusammenhang).


Diese kleine Maus hatte es mir angetan
und statt mit Topflappen zu beginnen,
sollte dies mein erstes Häkelprojekt werden.
Ich finde ganz gut gelungen
und meine kleine Maus hat jetzt selbst eine Maus zum kuscheln ;-).
 
Nachdem ich die Arme angenäht hatte,
viel mir ein, dass die Gliedmaßen ja noch ausgestopft werden sollten.
Ich habe es nicht nachgeholt.
 

In drei Wochen hatte ich dann auch noch Zeit für ein zweites Projekt,
Wolle war schnell gekauft und eine Vorlage gesucht.
Für alle die es nicht erkennen,
es soll ein kleines Häschen sein.
Dieser wurde dann von meiner Großen Maus adoptiert.

Und aus den Resten ist noch eine Mütze entstanden...
 
 
oben Wolle von der Maus und dann Wolle vom Häschen.
 
Nun nach einem halben Jahr,
 habe ich eine angefangene weitere Mütze wieder zur Hand genommen
und versuche sie fertig zu stellen.
Fertig wird sie bestimmt bald nur schön ist anders.
Es ist aber vorerst egal, ich muss ja nur ein wenig üben....


LG Anja

Donnerstag, 8. Oktober 2015

Recycelt

Endlich hatten meine Mädels und ich einen Nachmittag zu Hause.
Irgendwie sind die Nachmittage und Wochenenden immer verplant 
oder es ergibt sich etwas spontan.
Alles schön, aber gewünscht war auch Zeit zum Tanzen üben, Freundebuch ausfüllen oder einfach Spielzeug wieder entdecken.

Für mich fand sich nebenbei auch die Zeit eine Hose für das kleine Kind zu nähen.
 
Auf der Suche nach Material,
habe ich als erstes meine Altkleiderkiste durchsucht. 
Dabei bin ich auf einen Pullover vom Papa gestoßen. 
Leider war dieser, wie immer, an den Armen eingelaufen.


Hier seht Ihr das gute Stück mit dem Schnittmuster. 
Der Hosenschnitt lag hier für schnelle Hosen bereit.



Für ein wirklich schnelles Projekt bin ich zufrieden, für die Kita und zum dreckig machen reicht es völlig.
Aber am Popo ist mir hier doch zu viel Luft.
Da würde doch glatt noch eine Windel drunter passen, das haben wir aber durch.
Eventuell liegt es aber auch an dem Material. 
Oben habe ich ein Bündchen angenäht und unten habe ich den vorhandenen Bund umgenäht und einen Gummi eingezogen.
Mir scheint auch, ich hätte die Hose ein wenig länger nähen sollen,
meine Maus wächst sonst ganz schnell raus.

Ich werde es aber demnächst noch einmal versuchen und alte Sachen für Spielhosen recyceln,
denn nur so trägt mein Hobby tatsächlich zur Haushaltskasse bei ;-)

Was macht Ihr mit alten oder nicht mehr getragenen Sachen?
Recycelt Ihr auch? Wenn ja, was macht ihr daraus?

LG Anja

Katzen Einzug

Vor ein paar Tagen haben wir hier ein Freu-Paket erhalten.



Zwei Katzenshirts haben hier Einzug gehalten. Der Stoff stammt aus dem Hause nicibiene und ist dort im Onlineshop erhältlich. Nicole hat die Shirts auch genäht.

Und damit auch alles seine Richtigkeit hat möchte ich noch erwähnen, dass die Shirts nicht gesponsert sind, sondern im Rahmen von "Blogger-für-Flüchtlinge" von mir ersteigert wurden.

Die Kinder haben sich riesig gefreut und tragen sie schon, obwohl jeweils eine Nummer zu groß.
Und ich freue mich über die "Designer"Stücke riesig, da Nicole einer der ersten Blogs war den ich regelmäßig verfolgte!

Vielen Dank Dir Nicole für Dein Engagement und
die schönen Shirts!

LG Anja

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Auf leisen Sohlen geht`s durchs Haus...

Nach laaanger laaanger Zeit habe ich mich an Puschen für meine Kleine versucht. 
Nachdem meine Kleine Tochter mit Krabbeln angefangen hatte
(lang lang ist es her),
wollte ich eigentlich alle Hausschuhe selbst nähen.
Naja bis auf das erste paar und eins was gleich zu klein war,
ist da nicht viel passiert.
Ich fand es schwierig das Leder zu nähen
und daher hatte ich die Lust verloren.
Nun aber lief die kleine Maus den ganzen Sommer Barfuß durchs Haus,
weil die Hausschuhe mit in die Kita sind.
Im Sommer kein Problem,
aber jetzt wird es doch kühl an den Füßen.
 
Ich habe mich nun im Netz endlich mal auf die Suche nach neuem Leder gemacht
und habe mir Ecopell bestellt. 
Ich sage Euch, so weiches Leder ...
Traumhaft!

Hier nun das Ergebnis


Es hat sich wunderbar genäht,
ich habe aber auch eine Ledernadel und Gütermann Garn verwendet.
Beim Applizieren war ich mir unsicher,
wollte das schöne Leder nicht mit Löchern kaputt machen,
was ist wenn meine Maschine das nicht geschafft hätte?!,
daher nur ein Webband aufgenäht.


Damit meine Kleine auch die Schuhe richtig anzieht,
habe ich die Sohlen beschriftet. So lernt sie Buchstaben zu erkennen
und ist super stolz wenn sie es richtig macht.

Und da mir das nähen so flott von der Hand ging,
wurden gleich noch zwei Farben für das große Kind bestellt.

LG Anja